translate to english
hoodog:
Defcon-Status-quais
Empfehlung:
Kindle Preissturz

(Werbeanzeige)

gosleep - April 16, 2012 by hoohead

Nerds sind Nachtmenschen und ganz besonders ich, es gibt aber auch kaum schöneres als die ganze Nacht durchzucoden und mit dem System zu experimentieren.

Am frühen Morgen, wenn schon die ersten Vögel zwitschern und der letzte Energy Drink langsam seine Wirkung verliert, mit dem guten Gefühl ins Bett sinken -> this “seine Nerdgelüste befriedigt zu haben”.

Urlaub zu haben ist Klasse, Parameterübergaben via shell sind Klasse und wenn dann plötzlich wieder normal gearbeitet werden soll, dann bekommt man Probleme.

Gestern Abend um 23.00 Uhr ins Bett, nicht pennen können – dann bis 4.00 Uhr wach.

Im Bestreben endlich einzuschlafen passieren dann auch recht komische Gedankengänge.

So hatte ich irgendwann (Gefühlt 5.00 Uhr) im Halbschlaf den Plan mich selbst einzuschlafen, bzw. die Überlegung wie man das macht.

Der passende Befehl ist mir nicht gleich eingefallen, da musste ich schon recht lange drüber nachdenken, dann war es klar – gosleep.

Also auf die Uhr geschaut (im Halbschlaf) ausgerechnet wie lange ich noch schlafen kann (6.0o Uhr) und den Befehl abgeschickt.

gosleep -t 3600

Dann STRG + c, mir ist nämlich eingefallen dass ich ja erst um 6.10 aufstehe, der Wecker aber trotzdem 10 Minuten früher klingelt.

Ah klar, man kann seine Schlafphase nicht einfach unverschlüsselt so herumliegen lassen, also ein:

gosleep -t 3600 –encrypt -pass 1234 (muss mir das ja merken können).

Als dann um 6.00 Uhr der Wecker klingelte, wollte ich auch sofort meinen Schlaf wieder decrypten, beim Suchen des Befehls ist mir aufgefallen was für einen Stuss ich da in meinem Halbschlaf zusammen geträumt habe.

Wir Nerds sind schon echt komisch :D

Jetzt gehts erstmal pennen :)

Wir trollen uns zum Erfolg - April 9, 2012 by hoohead

Heute wanderte folgender tweet druchs Netz:

read this entry »

Du .. Du .. DU GAMER!!! - August 24, 2011 by hoohead

Wenn es nach RTL geht, das Schimpfwort des Jahres.

Gamer, das sind unrasierte, stinkende und komisch aussehende Außerirdische, die sich komisch anziehen und nur stuss von sich geben.

Ich habe ja so das Gefühl, die Redakteure von Explosiv haben sich zu viele hoohead Videos reingezogen, weil ich mir sagen lassen habe – diese hoohead Videos können das Hirn brutzeln.

Der beste Beweis dass dem nicht so ist bin ich.

Ich ziehe mich auch komisch an, bin unrasiert und zeitweise stinke ich recht ordentlich, durchgeknallt bin ich sowieso, morgens Bier trinken ist auch kein Problem … und meine Alte habe ich auch schon lange nicht mehr gekn…. – und ich bin kein Gamer :P

Zur Reportage:

UPDATE – da RTL mit allen Mitteln versucht Ihre Hetzkampagne auf Youtube zu löschen, hier mal ein genialer Beitrag von Giga

read this entry »

Warum liegt da denn Stroh? - Juli 4, 2011 by hoohead

read this entry »

Kleines Bilderrätsel - Mai 2, 2011 by hoohead

Heute gibt es mal wieder ein kleines Bilderrätsel.

Wenn Ihr die Lösung wisst behaltet es nicht für euch, sondern geht zum nächsten Fenster, öffnet es und schreit die Lösung laut heraus.

(Alternativ dürft Ihr auch gerne die Kommentarfunktion nutzen).

read this entry »

miriko.de – Spammer des Monats - Januar 9, 2011 by hoohead

Gegen Webseiten die Werbung einsetzen habe ich ja nichts (mache ich ja selber auch, damit sich das Projekt hoohost zumindest selbst trägt).

Auch gibt es Einige, die ordentlich mit Ihrem Projekt verdienen -auch das ist meiner Meinung nach ok.

Wieder Andere setzen Webseitenprojekte ins Leben die quasi keinen Inhalt haben und nur Reflinks und Werbung beinhalten, um schnell (und ohne irgend etwas zu bieten) Geld zu machen.

Auch gegen diese Leute habe ich nichts – was mir aber tierisch gegen den Strich geht, wenn diese Schmarotzer mit ihrem SEO – Halbwissen meinen Blog zuspammen.

read this entry »

Achtung Eiboot - November 18, 2010 by hoohead

Machte auch mal eins von diesen völlig bescheuerten Verwechslungsgefahr Bildern *g:

Rapidshare Account zu gewinnen - August 14, 2010 by hoohead

Einige unter euch erinnern sich vielleicht noch an diesen Beitrag vom skskilL.

Da wurde mir vorgeworfen ich würde meinen Blog “zensieren”, weil ich nicht jeden Kommentar freischalte.

Eine persönliche Stellungnahme zum Thema Zensur ist unter anderem in der Hausordnung zu finden, des weiteren copy paste ich skskilL’s Kommentar um mal zu schauen wie andere Blogs mit solchen Beiträgen umgehen – das Ergebnis findet Ihr hier -> “wo wird zensiert“.

Ist natürlich auch doof, wenn man anderen Zensur vorwirft – selber aber keine Kommentarfunktion in seinen Blog einbaut – doch damit ist jetzt Schluß.

Ab sofort könnt Ihr beim skskilL Kommentieren und um zu testen ob er sich wirklich an seine Aussagen hält, habe ich mir ein kleines Spiel überlegt.

Wer es schafft, einen Beitrag auf skskilL’s Blog zu posten der anschließend gelöscht wird bekommt einen RS Monatsaccount geschenkt.

Einzigste Bedingung – der Kommentar darf keine “illegalen Dinge” beinhalten – da ich damals im Kommentar von skskilL beleidigt wurde “fu@you” und nach deutschen Recht eine Beleidung nicht legal ist, mache wir hier eine kleine Ausnahme -  also:

Nicht erlaubt: Alles was nicht legal ist

Ausnahme: Beleidigungen

Die Auflösung aus dem Gewinnspiel gibt es hier auf hoos Area.

achja und :P

flattr es funktioniert - Juli 1, 2010 by hoohead

Drüben bei Netzpolitik wurde heute ein klasse Bericht veröffentlicht.

Ganze 576,53 € wurden dort im Juni erflattert, es zeigt also flattr funktioniert, oder vielleicht doch nicht?

Klar funktioniert es, genau so wie Politik, die Wirtschaft als solches oder die Wanderungen der Lemminge.

Man braucht nur ein paar Mutige die die Richtung angeben, die der Masse zeigen wo es lang geht und im richtigen Augenblick die Zügel in die Hand nehmen.

Die Idee hinter flattr (und ich verlinke den Verein bewusst nicht):

“Wir werfen alle Geld in einen großen Topf und verteilen dass dann gerecht … und Ihr dürft selbst entscheiden wer die Kohle bekommen soll”.

Das Problem:

Jeder ist sich selbst am nächsten und ich unterstelle einfach mal der flattr Gemeinde, dass hier die ganz große Mehrheit Geld verdienen möchte.

Ihr seht also schon flattr ist wie das echte Leben, die Großen fressen die Kleinen und da das System aktuell aufzugehen scheint … die Kleinen sind mal wieder doof genug das nicht zu merken.

xt commerce Server Umzug - Mai 29, 2010 by hoohead

So ein Serverumzug ist eigentlich keine große Sache, wer einmal ein WordPress von a nach b transferiert hat, weiß dass es eigentlich ganz einfach gehen … KANN.

Nicht so bei der Shopsoftware xt commerce.

Ein Umzug von tlda nach tlda sollte eigentlich recht einfach sein, es gibt ja zahlreiche tools mit denen man auch bei einem einfachen Webspace gut arbeiten kann, mysql dumper etc..

Nach dem Umzug wirft das Template trotzdem einige Fehlermeldungen aus, oder Funktionen wie das einloggen ins Admin Panel werden verweigert.

Noch lustiger ist es, wenn man von tlda nach tldb (tld=Top Level Domain) umzieht.

Hier müssen zudem etliche Modifikationen in der Datenbank vorgenommen werden.

Wer Hilfe über das Forum erwartet, bleibt hier auch gnadenlos im Regen stehen.

95 % der Tipps kann man gleich /dev/null schicken.

Nach 3 Tagen rumgefriggel geht nun endlich alles.

Ein schönes System haben die Entwickler da auf die Beine gestellt, das alte xt commerce ist extrem verbugt, das neue Veyton aktuell noch mit einer Sicherheitslücke.

« old entrys
 

Valid XHTML 1.0 Transitional

Besucher heute: