Neulich im Zug

… sitze ich so auf meinem Platz, genieße die Fahrt und spiele nebenher ein wenig mit dem Handy, als plötzlich ein Kontrolleur Pärchen um die Ecke kam.

Fahrkartenzucken war angesagt, mein Nebensitzer hatte wohl keine und musste erstmal den Sitzplatz räumen um 2 Meter weiter einen Dialog zu halten.

Kontrolleur: „Haben sie keine Fahrkarte, schauen sie nochmal nach“.

Schwarzfahrer: „Nein, ich möchte mich dafür entschuldigen“.

Kontrolleur: „Dann bitte Ihren Ausweis“.

Schwarzfahrer: „Ich habe keine Ausweis ähh, ähm ….. nur Aufenthaltsgenehmigung“.

Kontrolleur: „Dann bitte Ihre Aufenthaltsgenehmigung“

Schwarzfahrer: „Ähm … hab ich nicht dabei“

Kontrolleur: „Haben Sie irgend etwas dabei, wo Ihre Adresse drauf steht“.

Schwarzfahrer: „Ähm ähm ….. „.{PAUSE}.“ hab nichts dabei“.

Nun mischt sich Kontrolleur 2 ein: „Ihr Geldbeutel ist doch komplett voll, ist da nicht irgend ein Papier drin, wo Ihre Adresse drauf steht.“.

Pause … ich hatte leider keinen Sichtkontakt zu der Situation, sondern durfte nur dem Dialog lauschen. Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen.

Kontrolleur: „Wo wohnen sie denn, damit wir das aufschreiben können.“

Schwarzfahrer: „Ähm ähm ….ich weiß nicht …. ähm …. irgendwo in Zuffenhausen“.

Kontrolleur: „Wie lange wohnen Sie denn schon in Zuffenhausen?“.

Schwarzfahrer:“In Zuffenhausen? Ähm ähm …. 2 Jahre“.

Kontrolleur: „Wenn ich hier nichts aufschreiben kann, muss ich die Polizei holen. Können sie nicht jemanden anrufen und fragen wo sie wohnen?“

Das war der Punkt, wo ich dann zum ersten mal lachen musste.

Schwarzfahren: „Ähm ähm … ich weiß nicht wer das weiß ähm ähm….“

Kontrolleur 2 mischt sich wieder ein: „Wissen sie vielleicht nicht doch wie die Straße heißt. NAME von STRASSE“.

Schwarzfahrer: „Achso Name ähm ähm ja ähm …… ich glaube Stipsstrasse“

Kontrolleur: „Stipsstrasse?“

Kontrolleur 2:“ ja ja die gibts, schreib auf Stipssstrasse“

Kontrolleur: „Und welche Hausnummer?“

Schwarzfahren: „Ähmm ähhm Null ähmm Neun“

Kontrolleur: „09?“

Schwarzfahrer: „Ähm ja „.{PAUSE}.“ ähm nein also nur Neun“

Ich musste wieder herzlich lachen und als die beiden Kontrolleure ihn dann auch noch tatsächlich gehen ließen, wollte ich Applaus spenden.

Klasse Unterhaltung am Freitag Abend, besser als Comedy Street.

2 Gedanken zu „Neulich im Zug

  1. Becks

    Wenn der Schwarzfahrer das gespielt hat, dann alle Achtung. Sehr amüsant das zu lesen, ich hätte glaub ich Tränen in den Augen vor lachen, wäre ich dabei gewesen.

    Lass mal wieder etwas demnächst von dir hören.

    Lg

    Antworten
  2. hat_coder

    Ich bin auch im Stuttgarter Raum unterwegs und hab oft mit schweizer Schaffnern lustige Erlebnisse, aber sowas hat ich noch nie! YMMD!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild

*