Sport für Nerds?

Irgendwie passt das ja gar nicht zusammen, Nerds – das ist allgemein bekannt, sind entweder extrem dünn und unsportlich oder übergewichtig und unsportlich.
Sport machen Nerds „wenn überhaupt“ vor der Wii oder der XBox/Kinect. Irgendwie gehört das ja zum guten Lebensgefühl dazu … aber stimmt das wirklich, dass Nerds keinen Sport machen?
Wenn ich mich im meinem Bekanntenkreis umsehe, stimmt das so nicht ganz.

Fan (Webentwickler) geht regelmäßig in die Muckibude, um Rückenprobleme im Alter entgegenzuwirken, Uwe „Unimatrixzero“ (Linuxnerd) ist ein Sportfanatiker (Laufen, Kraftsport – Ziel für 2014 = 10% Körperfettanteil), Pascal (Smartphone Forensiker) soll auch öfters laufen und Radfahren und Marko „Shakal“ (Smartphone Forensiker/Pentester) „voll der krasse Mountenbiker“.
Ich für meinen Teil muss mich ja auch immer zum Laufen überreden und wie die Bekannten, habe ich da auch meinen ganz speziellen Trick.

Sport für Nerds

Wenn Nerds Sport machen, dann ist das irgendwie unnerdig. Dieses schlechte Gefühl, dem sich der gemeine Nerd stellen muss behindert ihn.
Doch der Nerd wäre nicht Nerd, wenn er diesen Umstand nicht beheben könnte.
Mein persönlicher Trick um mich dennoch ab und zu zum Laufen zu bewegen, ist der Einsatz hoch komplizierter Technik.
Der binäre Zauberstab, in Form einer Smartphone App, die normale Bewegungen in technischen Spaß verwandelt.
Ich nutze dazu die TrackingApp von Endomondo.

Wie die App funktioniert

zu Beginn des Laufs wird die App gestartet und schon zeichnet sie via GPS die zurückgelegte Strecke auf. Sie ist dabei in der Lage, die aktuelle Geschwindigkeit, die Höhenmeter, die Durchschnittsgeschwindigkeit und einige weitere Spielereien aufzuzeichnen.
Beendet man den Lauf, werden die Daten auf das eigene Benutzerkonto hochgeladen und man kann sich zukünftig Jederzeit seine Erfolge Online anschauen.
Datenschutztechnisch ist es nicht ganz unbedenklich, da die zurückgelegte Strecke mit Zeitangaben via Googlemaps bereitgestellt wird … aber gegen „RealNamen Verbindungen“ kann man ja etwas machen 😉
2014 möchte ich das Laufvolumen auf jeden Fall erhöhen:
Sport für Nerds

2 Gedanken zu „Sport für Nerds?

  1. unimatrix_zero

    Wer die Endomondo App nutzt sollte auf jeden Fall einen Blick in die Rechte der App schauen, sich eine SuperUserApp installieren oder sein Phone rooten und alles bis auf GPS und WIFI verbieten… Denn im Grunde soll die App nur die Strecke messen und uploaden. Weder soll sie mein Adressbuch recorden SMS versenden oder die Call List auslesen …..

    Antworten
  2. Malzbier

    hoohead, wo bleibt dein Statement zum neuen Blogdesign? Seit einigen Tagen sehe ich das neue Layout nun schon und kann mich noch immer so gar nicht an diesen Look gewöhnen. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, und klar kannst du ändern was du willst, aber ich vermisse halt einen Post dazu, wo du die Änderung halt ankündigst und was dich dazu bewogen hat.
    Nicht einfach so kommentarlos stehen lassen. 🙁

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*